Frei nach dem Märchen der Brüder Grimm in einer Bühnenversion von Christa Margret Rieken

Der junge Prinz Richard muss heiraten, um König werden zu können. Aber keine Frau gefällt ihm – schon gar nicht die hässliche Hexentochter Wurziwer! Deren Mutter Wurziwas ist über die Ablehnung ziemlich erbost und verwandelt den Prinzen zur Strafe in einen Frosch. Als Froschkönig wird Richard nun vor die unlösbar erscheinende Aufgabe gestellt, eine Prinzessin zu finden, die ihn trotzdem liebgewinnt, Tisch und Bett mit ihm teilt und sogar bereit ist, ihn zu küssen. Gleichzeitig flattert an dem Königshof eines der Nachbarländer bereits die dritte Mahnung für die nicht bezahlten Stromrechnungen ins Haus- hier steht die Staatspleite offensichtlich unmittelbar bevor. Da könnte die Heirat der Prinzessin Rosalie mit dem sterbenslangweiligen aber reichen Prinz Peter eine Rettung sein. Wenn da nicht diese Geschichte mit dem Frosch dazwischen kommen würde…das bekannte Märchen wird in einer spritzig-amüsanten Version auf zauberhafte Theater PurPur-Art mit viel Musik und Mitmachspaß erzählt.

INFO:

Die Aufführungen des „Froschkönig“ finden im Rahmen des Kulturprogramms der Gemeinde Schwalmtal am Samstag, 24.9.2016, um 16 Uhr und am Sonntag, 25.9.2016, um 11 Uhr und um 16 Uhr im Gemeindezentrum „Die Brücke“ (Antoniusstraße 3, 41366 Schwalmtal-Amern) statt.

 

Die Karten dafür sind für 5 Euro pro Stück im Bürgerservice Rathaus Waldniel und im Katholischen Pfarrbüro Amern erhältlich (ab Juni 2016), nähere Infos auch unter 02163/32459 und info@theater-purpur.de.

Wieder einmal sagen wir auch auf diesem Wege HERZLICHEN DANK allen großen und kleinen Fans, die am Wochenende unsere Aufführungen besucht haben. Es war wie immer ganz toll mit Euch allen, wir hatten jede Menge Spaß mit unserem orientalischen Abenteuer 

„smile“-Emoticon...die ausverkauften Vorstellungen sprechen natürlich bereits für sich, aber wir möchten uns darüberhinaus dafür bedanken, dass IHR es uns mit EURER alljährlichen Begeisterung und Eurem Besuch möglich macht, unsere Idee und Philosophie mit Leben zu füllen. Unser Publikum, unsere Sponsoren und unsere Familien sind einfach wunderbar!

Eintauchen in die fantastische Welt des Orients

In diesem Jahr hat sich das Theater PurPur wieder für ein ganz besonderes Kindertheater-Mitmach-Stück Ende September in der „Brücke“ in Amern entschieden – auf dem Programm für 2015 steht eine witzige und schwungvolle Version des bekannten Märchens „Aladin und die Wunderlampe“. Erstmalig ist dies eine Veranstaltung im Rahmen des Kulturprogramms der Gemeinde Schwalmtal.

Im Probenraum des Waldnieler Pfarrheims liegen auf Tischen und Stühlen goldglänzende Stoffe in allen Farben, phantasievolle Perlenschnüre und verschiedene Kopfbedeckungen. Fachkundig und mit sicherem Auge für die verschieden Größen und Rollen der Akteurinnen hat sich Schneiderin Silke van Baal-Reichenberg bereits der Herstellung und Beschaffung der Kostüme angenommen. „In diesem Jahr hatten wir mehrere Ideen für Stücke, haben uns aber letztendlich für eine Musicalversion von „Aladin und die Wunderlampe“ entschieden –die phantasievoll-bunte Welt des Orients hatten wir so noch nicht in unserem Repertoire, und es reizt uns sehr, sie auf Theater-PurPur-Art umzusetzen“, sagt Christiane Samuel, Gründerin des Theater PurPur. Überhaupt sei man mit den Vorbereitungen für „Aladin und die Wunderlampe“ schon recht weit. Fleißig wird bereits an den verschiedenen Gesangsstücken geprobt, die hin und wieder sogar tänzerischen Einsatz erfordern. Auch ein Kulissenplan ist schon erstellt worden, ein Teil der Requisiten bereits organisiert. Ob fliegender Teppich, Schatzhöhle oder die Wunderlampe – die Magie des Orients soll die großen und kleinen Zuschauer wieder völlig in den Bann ziehen. „Uns ist wichtig, dass die Kinder mitmachen können bei unserem Stück, dass sie nicht einfach nur stillsitzend konsumieren müssen, sondern dass das Verhältnis von textlastigen Teilen und Liedern stimmt, und dass Groß und Klein wieder voll auf ihre Kosten kommen, wenn sie uns besuchen“, betont Christiane Samuel. Natürlich gehört auch die animierte Pause wie in jedem Jahr zum Umfang der Vorbereitungen. Dabei sind Bewährtes wie die vielfältige Cafeteria mit vielen Sitzmöglichkeiten, die Tombola mit den hochwertigen Preisen und das Kinderschminken wieder selbstverständlich eingeplant. „Aber natürlich wird es auch in diesem Jahr erneut einige Überraschungen geben, die wir vorab noch nicht verraten wollen, nur so viel: unsere Besucher wird auch in der Pause alles andere als Langeweile erwarten, bei uns gehört die Pause eben genauso zum „Theater PurPur-Vorstellungserlebnis“ wie die Aufführung selbst“, sagt Christiane Samuel augenzwinkernd. Alle Aktiven des Theater PurPur freuen sich schon jetzt auf die Vorstellungen am 26. Und 27.9. in der „Brücke“ und sind mit vollem Einsatz dabei, diese wieder zum tollen Event für ihr Publikum zu machen.

INFO:

Die Aufführungen zu „Aladin und die Wunderlampe“ in der Brücke in Amern sind am 26.09.2015 16 Uhr und am 27.09.2015  um 11 Uhr und 16 Uhr.

 

Karten sind beim Bürgerservice im Rathaus Waldniel erhältlich, Tel. 02163/946-400, im Pfarramt Amern und bei allen Theatermitgliedern, Kartenbestellungen auch unter Tel.02163/32459 und unter info@theater-purpur.de

Aladin und die Wunderlampe

Das bekannte Märchen aus 1001 Nacht in einer Bühnenversion von Cornelia Stein und Frank Grupe

Im fernen Orient lebt Aladin mit seiner Mutter Fatima in Armut. Eines Tages begegnet er einem geheimnisvollen Zauberer, für den er aus einer Schatzhöhle eine alte Lampe holen soll. Dies misslingt, und es zeigt sich, dass es sich um eine begehrte Wunderlampe handelt. Sie wird vom guten Lampengeist Djadi bewohnt, der seinem jeweiligen Besitzer fast alle Wünsche erfüllen kann. So gelangt Aladin zu Reichtum und kann nun um Prinzessin Shalimar werben - die Frau seines Herzens und Tochter des mächtigen, aber alleinerziehenden Sultans. Doch natürlich will auch der Zauberer die Lampe wieder in seinen Besitz bringen….Ob das gelingt, welche Rolle zwei rockige Geier, ein schusseliger Großwesir, ein alter Teppich und zwei abenteuerlustige Diener dabei spielen, und was mit Mut, wahrer Freundschaft und Liebe alles erreicht werden kann - all das wird schwungvoll und in gewohnter Theater PurPur-Manier mit viel Musik und Mitmachspaß erzählt.

Aufführungstermine:

26.09.2015 16 Uhr

27.09.2015 11 Uhr und 16 Uhr

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des Kulturprogramms der Gemeinde Schwalmtal.

Karten sind beim Bürgerservice im Rathaus Waldniel erhältlich, Tel. 02163/946-400, im Pfarramt Amern und bei allen Theatermitgliedern, Kartenbestellungen auch unter Tel.02163/32459 und unter info@theater-purpur.de

NEU - eine wichtige Info für unsere kleinen und großen Wegberger Besucher: Karten für "Aladin und die Wunderlampe" gibt es ab 1.6. 2015 auch im "Beecker Lädchen", Prämienstraße 52, 41844 Wegberg.